Elternhaltestelle & Schulwegplan - Sicher bewegt in die Schule 

Heute, im Anschluss an den Schulschluss-Gottesdienst, fand die offizielle Eröffnung mit der feierlichen Segnung der Haltestelle durch Pfarrer Andreas Hinterholzer statt.

Anwesend waren alle Volksschulkinder, der Elternverein, die Schuldirektoren, die Lehrkräfte, interessierte Eltern, der Bürgermeister sowie VertreterInnen vom Kuratorium für Verkehrssicherheit und der AUVA.  

 

Zweck & Anlass:
Vor der Volksschule drängen sich Tag für Tag die „Eltern-Taxis“, um Kinder ein- oder aussteigen zu lassen und dann wieder weiter zu brausen. Gut gemeint ist diese Absicht, doch bedenken Mama und Papa nicht, dass damit ihrem Kind viele Erfahrungen auf einem „Schulweg zu Fuß“ verwehrt bleiben.


Kinder brauchen Bewegung. Diese fördert die Gehirnentwicklung, die Konzentrations- und Koordinationsfähigkeit. Wenn Kinder den Schulweg zu Fuß zurücklegen, bleiben sie in Schwung und haben Spaß. Nebenbei verringert sich die Gefährdung der anderen Kinder durch das Zu- und Abfahren von „Eltern-Taxis“. 

 

Aus diesem Grund hat sich die Stadtgemeinde Steyregg in Absprache mit den örtlichen Schulen entschlossen, die Projekte „Schulwegplan“, „sicher bewegt Elternhaltestelle“, „Sammelpässe sicher bewegt“ sowie am Schulbeginn (Mo., Di., Mi.) die Zufahrt Kirchengasse von 7:00-8:00 Uhr, wie auch in den vergangenen Jahren, zu sperren. 


Die Vorsichtstafeln „Get up -Kids“– gesponsert von der OÖ Versicherung – sichern zusätzlich den Schulwegbereich. 

 

Elternhaltestelle
Die Eltern lassen den Nachwuchs dann nicht mehr direkt vor der Schule, sondern an der festgelegten „Elternhaltestelle“ beim Pfarrparkplatz aussteigen. 

Die Kinder können auch selbständig zur Elternhaltestelle hingehen und der Schulweg dann gemeinsam mit anderen Schülern fortsetzen. Nach Schulschluss geht es wieder zurück zur Elternhaltestelle und oftmals gleich zu Fuß nach Hause. 

Die Kinder profitieren von der zusätzlichen Bewegung, die sie fit und ausgeglichen in den Schultag starten lässt und vom Kontakt mit den anderen Kindern. Ein weiterer Vorteil für Kinder ist der Zugewinn an Selbständigkeit und Selbstvertrauen, da sie sich im Straßenverkehr besser zurechtfinden. Eltern werden entlastet, da ihre Kinder an Eigenständigkeit zulegen.

 

Sicher zur Schule – ein Anliegen, dass wir alle teilen - für einen gesicherten Schulstart im Herbst!

5. Juli 2019
Damit Sie unsere Webseite optimal erleben können, verwendet diese Webseite Cookies. Durch klicken auf "OK" stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Verwendung von Cookies
OK